Erneutes Problem!

Wassereintritt in Keller

Willkommen bei unserem Bauabenteuer!

Unser Haus existiert vorerst nur auf Papier!

Und so schaut freihänderisch gezeichnet die Südseite aus:

kubisch, praktisch, gut...

So ist die Umsetzung am 06.11.2012 nach knapp über drei Monaten seit dem ersten Baggerhub!

Nun sind ein paar Monate vergangen und wir konnten dem knüppelharten Lehmboden ein paar Gräser entlocken

Und so fing alles an:

Wir hatten natürlich den Gedanken, irgendwann einmal Immobilieneigentum zu erwerben, schon seit Jahren im Kopf, aber es war aufgrund der Lebensumstände nie so gewesen, dass wir uns hätten vorstellen können, an einem bestimmten Ort, an dem wir vorher zur Miete gewohnt hatten, richtig endgültig wohl zu fühlen. Vor ca. 6 Jahren zogen wir nach Rheinhessen und es war uns nach einer gewissen Zeit klar, dass dies die Region sein dürfte, in der wir gern auch für immer bleiben würden. Fortan intensivierte sich das Thema Immobilieneigentumerwerb stetig, ohne dass wir den großen Druck verspürten, die Idee in einer gewissen Zeit umzusetzen. Einen enormen Gedankenschub versetzte und selbstverständlich die Finanzkrise, die es plötzlich ermöglichte, eine Finanzierung auf einer soliden Basis aufzubauen.

Wir besuchten öfter und in regelmäßigen Abständen verschiedene Musterhauszentren und beschäftigten uns mit dem Thema "Holzständerbauweise". Ich fand von Anfang an diese Art zu bauen sehr sympathisch. Ökologisch, jedenfalls von den meisten Firmen, und gleichzeitig auch sehr energieeffizient. Aber je tiefer wir in das Thema Bauen eingestiegen sind, umso stärker hatten wir das Gefühl, doch die massive Bauweise bevorzugen zu wollen. Ich empfand öfter störend, in Musterhäusern den Schall und die Vibrationen von anderen Besuchern im Obergeschoß zu hören und zu fühlen. Was würde wohl ein Wasserschaden in einem Haus mit Holzständerbauweise verursachen?

 

Dies alles waren für uns letztendlich Argumente unser Such- und Orientierungsspektrum auszuweiten. Zwischenzeitlich standen wir natürlich schon mit verschiedenen Firmen in Planungsgesprächen. Ab diesem Punkt kommt eine Thematik ins Spiel, die ich für sehr wichtig und auch sehr anstrengend empfinde: die Auseindersetzung mit den Beratern der verschiedenen Firmen - den einzigsten und wichtigsten Ansprechpartnern, die man in der Planungs- und Orientierungsphase hat oder soll man sagen, ausgesetzt ist. Man sollte sich bewusst machen, dass man sich permanent mit Profi-Verkäufern auseinandersetzen muss. Ich bin momentan noch am Überlegen, ob ich diesem Punkt eine ausführliche eigene Kategorie gebe, da man hier wirklich die Möglichkeit hat, sehr viel Kritisches dazu zu schreiben. Ich warte nun aber erst einmal die nächsten Wochen ab, bevor ich darauf eingehe.

 

 

 

 

www.bausep.de

 

Wir haben während der Bauphase verschiedenste Materialen und Zubehör bei www.bausep.de bestellt und waren jederzeit mit der Lieferzeit, dem Preis und der Qualität höchst zufrieden. Klare Empfehlung für www.bausep.de

Zahnarztpraxis-Ulrike-Kieborz-und-Sandra-Bietau

 

Zahnärztinnen Kieborz u. Bietau, Niedernhausen

Fluglärm-Rheinhessen

Besucherzaehler